Wie lange dauert der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter?

Der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter dauert, wenn alle Anforderungen erfüllt sind, nicht länger als drei Wochen. Tatsächlich darf der Wechsel gar nicht länger als drei Wochen dauern.

Um hier allerdings etwas genauer zu werden, die drei Wochen beziehen sich auf den Zeitpunkt zu dem dein neuer Anbieter den Netzbetreiber das erste Mal kontaktiert. Wenn einem Wechsel dann nichts im Wege steht, dann geht alles sehr schnell.

Was etwas länger dauern kann ist die Vorbereitung und natürlich kann es auch zu Verzögerungen kommen, falls du noch Laufzeit bei deinem aktuellen Anbieter hast.

So läuft der Gasanbieter-Wechsel ab

In Kurzform, will ich dir hier zeigen, wie ein kompletter Wechsel abläuft, damit du selbst besser einschätzen kannst, an welchem Punkt du dich befindest und wie lang der Weg zum neuen Gasanbieter noch ist.

Kann ich schon wechseln?

Bevor du dir die Mühe machst einen Wechsel zu einem neuen Gasanbieter anzustoßen, solltest du prüfen, ob du überhaupt wechseln kannst.

Dazu wirfst du am besten einen Blick auf deine Endabrechnung bzw. auf den geschlossenen Vertrag. Hast du in der Vergangenheit bereits den Gasanbieter gewechselt und hast noch mehr als drei Monate Laufzeit, auf deinem Vertrag, dann solltest du den Wechsel entsprechend verschieben.

Gasanbieter sollten immer aktuell verglichen werden, da sich der Markt ständig verändert und neue Angebote dazu kommen könne.

Bist du gerade erst eingezogen oder bist du bereits seit Jahren bei deinem Grundversorger? Dann solltest du sofort wechseln, denn du hast hier meist nur eine Kündigungsfrist von 14 Tagen und bezahlst in aller Regel deutlich zu viel für dein Gas.

Wenn alle Fristen geklärt sind und du wechseln kannst, dann führt der nächste Weg zu einem Vergleichsportal, deiner Wahl.

Neuen Tarif finden

Einen neuen Tarif finden ist einfach, aber du solltest dir trotzdem einen Moment dafür nehmen und nichts überstürzen.

Am einfachen vergleicht es sich auf Vergleichsportalen. Da aber nicht alle Portale auch alle Tarife im Portfolio haben, kann es sich sehr lohnen, auf verschiedenen Portalen zu vergleichen. Ich empfehle immer gerne diese drei Vergleichsportale:

Schau dir die Tarife immer genau an und Vergleich auch ruhig mal ohne Bonuszahlungen wie Wechselbonus oder Neukundenprämie. Spiel ein bisschen mit den Optionen der Vergleichsrechner bis du das für dich passende Ergebnis gefunden hast.

Mehr zum Einsatz von Vergleichsportalen für Gas und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du in dem verlinkten Artikel.

Neuen Vertrag abschließen

Am einfachsten ist es, den neuen Vertrag gleich über das Portal abzuschließen. Das Vergleichsportal erledigt dann alle weiteren Schritt und der neue Versorger bekommt eine Vollmacht, um den alten Vertrag zu kündigen.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, nach dem Vergleich direkt auf der Seite des neuen Anbieters den Vertrag zu schließen. Oft ist es aber so, dass die Vergleichsportale spezielle Tarife und Angebote bekommen, die direkt bei den Versorgern nicht zu finden sind.

Der Wechsel direkt über das Vergleichsportal ist einfach und kostet nichts extra, also gibt es eigentlich keinen Grund diese Option nicht zu nutzen.

Nach einer kurzen Wartezeit kommt dann der neue Vertrag bzw. die Vertragsbestätigung inklusive des voraussichtlichen Lieferbeginns mit der Post.

Hier ist es ratsam, den Tarif noch einmal mit den Konditionen aus dem Angebot zu vergleichen. Sollte es zu Abweichungen kommen, melde dich einfach bei dem Versorger.

Tipp für Vielwechsler

Bist du schon ein alter Hase und wechselst den Gasanbieter regelmäßig, um immer wieder neue Prämien und Boni abzugreifen? Dann lass nach einem Wechsel immer deine personenbezogenen Daten bei alten Anbieter löschen.

Das geht ganz einfach, mit einem Dreizeiler per Post und der Bitte um die Löschung der persönlichen Daten.

Der Grund, warum du das machen solltest ist, dass Kunden, die oft wechseln nicht besonders rentabel für die Gasversorger sind und mittlerweile sehr oft Vielwechsler abgelehnt werden.

Sind deine persönlichen Daten gelöscht, dann kann dir das nicht passieren und du kannst immer zum Ablauf der Vertragsfrist wechseln und dir neue Boni sichern.

Fazit

Der technische Wechsel des Gasanbieters dauert nur maximal drei Wochen. Du kannst allerdings gut und gerne dieselbe Anzahl an Wochen für die Vorbereitung und den Vergleich dazu rechnen.

Mal geht es etwas schneller und mal dauert es etwas länger, aber alles in allem solltest du mit einem vollständigen Gaswechsel in sechs bis acht Wochen komplett durch sein.

Hat dir dieser Beitrag geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.